1. Fachpartner-Service-News

Aktuelle Fachpartner-Serviceinformationen finden Sie in unserem Login-Bereich » Downloads.

          Fachpartner-Login       


1. FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Ihrer Heizung / Wohnungslüftung

Sie haben eine technische Frage? Unser kompetenter » Wolf Werkskundendienst ist immer für Sie da.

Darüberhinaus haben wir für Sie die am häufigsten gestellten Technik-Fragen auf dieser Seite zusammengestellt um Ihnen vorab eine kompetente Hilfestellung zu leisten. Diese Tips können wir aus rechtlichen Gründen nur ohne Gewähr anbieten.

 

 


Heizung /Allgemein

    • Ich möchte mir ein Wolf Gerät kaufen, wo werde
      ich beraten?

    • Jede zugelassene Heizungsfirma kann Wolf Produkte ordern und installieren. Zur Unterstützung der Installateure stehen zahlreiche Verkaufsniederlassungen in Deutschland zur Verfügung. 

      » Niederlassungen Deutschland 
      » Wolf Fachpartnersuche Deutschland

    • Wer betreut meine Wolf Anlage?

    • Die Betreuung in Form von Wartungen und Reparaturen übernimmt im Regelfall die Installationsfirma. Sollte der Installateur technische Unterstützung benötigen, kann der Installateur unseren Kundenservice zu Rate ziehen.


    • Wann muss ich eine Wartung an meinem Wolf Gerät machen lassen?

    • Gemäß §11 EnEV 2009 (Energiesparverordnung für Gebäude) hat der Betreiber die Pflicht, die Anlage regelmäßig Warten zu lassen, um eine zuverlässige und sichere Funktion des Gerätes zu gewährleisten.

      Der Wartungsintervall bei Öl- und Gasgeräten beträgt einmal jährlich, ist jedoch primär abhängig von den Betriebsstunden der Anlage. Bei überdurchschnittlich langen Laufzeiten kann eine Wartung auch früher erforderlich sein.
      Die Wartung ist unabhängig von der Abgasmessung des Schornsteinfegers.

    • Woher kann ich Ersatzteile für meine Wolf Anlage beziehen?

    • Ersatzteile können bei jedem Heizungsfachbetrieb oder Großhandel geordert werden. Ein Direktvertrieb von sicherheitsrelevanten Bauteilen von Wolf zum Endverbraucher erfolgt nicht, da der Einbau solcher Teile durch einen Fachmann erfolgen muss.


    • Ich habe eine Störung an meinem Wolf Gerät, was muss ich tun?

    • Bei wiederkehrenden Störungen, welche sich durch das Betätigen des Entstörknopfes nicht nachhaltig beheben lassen, informieren Sie Ihren Heizungsfachbetrieb. Hierzu ist wichtig, die technischen Daten wie Gerätetyp und Fehlercode sowie eine konkrete Fehlerbeschreibung parat zu haben, um Ihnen schnelle und kompetente Hilfe bieten zu können. Benötigt Ihr Heizungsfachbetrieb Hilfe bei der Reparatur, kann der Installateur unseren Werkskundendienst informieren. 

      Wichtig ist, dass eventuelle Gewährleistungsansprüche dort zu melden sind, wo Sie die Anlage gekauft haben, da nur dem Verkäufer gegenüber gesetzlicher Anspruch auf Gewährleistung besteht.

    • Ich komme mit meiner Heizung, Regelung, Bedienelemente nicht zurecht. Wen kann ich kontaktieren?

    • Primärer Ansprechpartner ist nach wie vor Ihr Installateur. Für kurzfristige Hilfe zur Erklärung und Einstellung der Regelung können Sie auch unsere Endverbraucherberatung unter 08751/74-2990 kontaktieren. 

      Grundsätzliches hierzu: Wenn Sie ein neues Gerät von Wolf bekommen, ist dies im Auslieferzustand mit einer Werkseinstellungen versehen. Sie haben die Möglichkeit, die Grundeinstellungen an Ihr Gebäude und Ihren Bedürfnissen anzupassen. Mit diesen Einstellungen kann die Effizienz und Wirtschaftlichkeit optimiert werden.


    • Ich finde meine Bedienungsanleitung nicht mehr. Wo bekomme ich diese wieder?

    • Im Downloadbereich finden Sie unsere Montage- und Bedienungsanleitungen als PDF-Dateien: » Download-Center 

      Sollte das gewünschte Dokument nicht auffindbar sein, senden wir Ihnen gerne die benötigten Unterlagen als PDF-Dokument per Email zu. Hierzu kontaktieren Sie uns bitte mittels unseres » Kontaktformulars


    • Was sagt der COP-Wert aus? 

    • Der COP-Wert wird in Verbindung mit der Leistungsfähigkeit einer Wärmepumpe genannt (Leistungszahl). COP (Coefficient Of Performance) definiert dabei das Verhältnis von nutzbarer, abgegebener Wärmeleistung (kW) zu aufgenommener, zugeführter elektrischer Antriebsleistung. Er gibt dabei auch die Leistungsaufnahme von Hilfsaggregaten, die Abtau-Energie und die anteilige Pumpenleistung für Heizungs-, Sole- und Grundwasser-Förderpumpen wider.  

      Ermittelt wird der COP-Wert unter Prüfungsbedingungen und nach standardisierten Messmethoden (DIN EN 145II), das heißt bei bestimmten Temperaturverhältnissen und zu festgelegten Zeitpunkten. Der COP-Wert stellt damit einen aussagekräftigen und echten Qualitätswert für Wärmepumpen dar.


Wohnungslüftung

    • Was ist eine Wohnraumlüftung und wie funktioniert diese?

    • Durch die Wohnraumlüftung wird ein kontrollierter Luftwechsel in den Wohnräumen sichergestellt und der Raum, je nach Art, Be- bzw. Entlüftet. Bevor die Abluft nach draußen befördert wird, wird die Wärmeenergie zum Großteil über einen Wärmetauscher zurück gewonnen.

    • Warum sollte eine Wohnraumlüftung eingebaut werden und welche Vorteile bringt diese mit sich?

    • Aufgrund der immer dichteren Bauausführung der Gebäudehülle bei Neubauten, sowie bei Sanierungen ist eine benutzerunabhängige Frischluftzufuhr zum Feuchteschutz und gegen Schimmelbildung zwingend erforderlich. Hiermit wird ein angenehmes und gesundes Wohnklima erreicht und durch die hohe Wärmerückgewinnung gegenüber konventionellem Lüften, Wärmeenergie eingespart.


    • Können trotz betriebener Wohnraumlüftung die Fenster geöffnet werden?

    • Grundsätzlich können die Fenster geöffnet werden. Dies ist allerdings zur Lüftung bei korrekt ausgelegtem Lüftungskonzept nicht erforderlich.

    • Kann die Raumluft im Winter trocken werden?

       

    • Ja, wird kalte Außenluft erwärmt, sinkt die relative Luftfeuchte. Dies ist ein physikalischer Prozess und kommt ebenso bei der Fensterlüftung vor. Verbesserung kann hier ein Enthalpie-Wärmetauscher bringen. Dieser gewinnt neben der Wärme auch einen Teil der Feuchte aus der Abluft zurück.


    • Soll eine Wohnraumlüftungsanlage ständig in Betrieb sein?

    • Ein ständiger Betrieb der Lüftung ist erforderlich, damit ein ständiger Luftwechsel stattfinden kann und somit für optimale Luftqualität sorgt, bzw. Schimmelbildung vermieden wird.

    • Ist die Wärmerückgewinnung auch im Sommer bei warmen Raumtemperaturen in Betrieb?

    • Durch eine "Bypass Funktion" (Luft wird am Wärmetauscher vorbeigeführt) wird die Zuluft im Sommer bei hohen Raumtemperaturen nicht durch die Abluft vorgewärmt, sondern direkt in die Räume eingeleitet.


    • Wie verhält sich die Luftqualität, wenn viele Personen im Raum sind?

    • Wenn sich viele Personen in einem Raum aufhalten wird die Luftqualität zunehmend schlechter. Daher ist es erforderlich am Gerät die nächste Lüftungsstufe zu wählen. Optional kann auch ein Luftqualitätsfühler im Raum positioniert werden und an der Wohnraumlüftung angeschlossen werden. Das Lüftungsgerät regelt die Luftmenge dann selbstständig.

    • Ist die Wohnraumlüftungsanlage mit dem aktuellen Wolf Regelungssystem kompatibel?

    • Die CWL Excellent Baureihe ist mit dem neuen Bedienmodul BM-2 kompatibel und kann somit mit den aktuellen Gerätegenerationen ins Regelungssystem integriert werden.


    • Wie wird die angesaugte Frischluft gefiltert?

    • Im Gerät sind zwei Filter verbaut, welche die Zuluft und Abluft filtern. Je nach Gerätetyp sind Standard G4 Filter, sowie Pollenfilter verfügbar.

    • Was führt zu unerwünschter Feuchte am Gehäuse bzw. im inneren der Wohnraumlüftung?

    • In den häufigsten Fällen führt eine falsche Ausführung des Kondensatablaufs, sowie ein zu kalter Aufstellraum zu unerwünschter Feuchte. Hinweise zur korrekten Ausführung des Kondensatablaufs, sowie Vorgaben zum Aufstellort sind in der Montageanleitung des Gerätes ersichtlich.