Das neue LAN/WLAN-Schnittstellenmodul ISM7i/ISM7e

Ihre Verbindung in die Zukunft

  • Jetzt macht Heizen richtig Spaß, denn über das Schnittstellenmodul ISM7i (zum Einbau) ud ISM7e (externe Lösung zur Nachrüstung) kann das Heizungssystem in ein LAN- oder WLAN-Netzwerk eingebunden werden. Für eine sichere Kommunikation über das Internet wird das Schnittstellenmodul einfach mit dem vorhandenen DSL-Router verbunden, über den die Verbindung zum gesicherten Wolf Portal-Server hergestellt wird. 

    Die Fernbedienung über das Internet erfolgt entweder mit Smartphone oder PC über die komfortable, browserbasierte Benutzeroberfläche des Wolf Portals. Soll der Zugriff auf die Heizung nur lokal im Heimnetzwerk erfolgen, ist keine Internetverbindung erforderlich.

  • Das Wolf Kommunikationssystem erlaubt dem Fachhandwerker eine Ferndiagnose durch den Zugriff auf das Wolf Heizungssystem über das Internet.
    Störmeldungen werden automatisch per E-Mail an den Betreiber und Fachhandwerker versendet.

    Das Schnittstellenmodul ISM7i ist nur für die neuen Wolf Brennwertgeräte verfügbar.


  • Die Vorteile des ISM7i:

    Das Schnittstellen- Modul ISM7i/ISM7e von Wolf
    • Problemloser Einbau in die BWL-1S, CGB-2, CGS-2, CGW-2, CSZ-2, MGK-2 und TOB
    • Kommunikation mit Smartphone, Laptop und PC   
    • Bedienung und Überwachung der Heizungsanlage über das Heimnetzwerk auch ohne Internetverbindung möglich    
    • Fernbedienung und Fernüberwachung über das Internet    
    • Ferndiagnose durch Fachhandwerker oder Wolf Service    
    • Störmeldung per E-Mail    
    • Verwaltung von mehreren Anlagen durch den Fachhandwerker
  • Die Vorteile des ISM7e auf einen Blick:

    Regelungssystem für Ihre Heizung: ISM7e
    • Alle Eigenschaften wie Modul ISM7i
    • Als mobile Schnittstelle oder zur Einbindung „alter“ Geräte
    • Unterstützt zusätzlich: BM, CGB, CGG-2, CGU-2, COB, MGK, R2, R3 und R21
    • Spannungsversorgung über USB